März 2014

Mittwoch, 19. März 2014

Coursing-Auftakt Babenhausen

 

So, da haben wir trainiert, trainiert, trainiert und ich bin jetzt echt fit. Die Chefin meinte, fit genug für das erste offizielle Coursing.

 

Also diese an einem Tag hin und zurück Termine sind echt nix für die Chefin und mich. 5 Uhr klingelte der Wecker und die Nacht war unruhig, um 6.30 waren wir dann in Kaiserslautern, wo "nette" Bauarbeiter die Autobahn gesperrt haben und gegen 8 erreichten wir endlich Babenhausen - just in time für die Anmeldung.

 

Die klappte ebenso wie die Tierarztkontrolle reibungslos und dann überraschten die Veranstalter noch mit einer tollen Mitteilung: die Whippets starten zuerst. Also hatten wir gar nicht mehr lang zu warten, bis die Chefin und ich zum Warmlaufen aufbrachen. Ich war total durch den Wind, so aufgeregt war ich. Ein kleines Jaulkonzert hat die Chefin aber auch nicht beeindruckt, stattdessen hat sie versucht, mich zu beruhigen.

 

Der erste Lauf war ok, aber das hab ich auch schon besser gemacht. Bei irgendeinem blöden Haken vom Hasen, mit dem keiner gerechnet hatte, lief ich einmal vor dem Ding her - ich war total irritiert. Naja, gibt ja noch n zweiten Lauf, dachten wir uns und die Karten werden dann neu gemischt.

 

Aber auch der zweite Lauf war nicht mein Ding. Mitten im Lauf war dieses blöde Hasi auf einmal einfach weg. Kurz vor dem Ziel hab ich ihn aber wieder gefunden und das mit so nem Speed, dass ich mal glatt nen Purzelbaum geschlagen hab. Wenn man sich die Bilder anschaut, sieht das echt übel aus. Aber, was ein richtiger Whippet ist, dem passiert nix. Einmal schütteln und gut ist. Die paar Grasflecken im Fell hab ich dann noch abgelutscht und dann ging es auch schon wieder nach Hause.

 

Also ich glaub ja, das wurde nix, weil wir unseren Clay als Glücksbringer nicht dabei hatten. Der musste nämlich mit dem Chef zuhause bleiben, weil Chef und Clay lieber ruhen wollten. Komisch war das aber schon, getrennt zu sein. Also ich glaub, wir machen nicht oft so getrennte Veranstaltungen. Das ist irgendwie doof. Und diese frühe Aufsteherei ist auch nicht prickelnd. Also nächstes Mal machen wir das anders: ausgeschlafen und gemeinsam. Dann klappt es auch mit dem Coursing! Ganz bestimmt!!!

Fotos mit Copyright und freundlicher Genehmigung von Jutta Rübesam. Ein herzliches Danke!

Mittwoch, 12. März 2014

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus - oder auch: Sport ist Mord

 

Asche auf mein Haupt - ich war die letzten Tage ein wenig unkreativ. Es passiert aber auch nicht so viel. Aber nun gibt es endlich wieder was zu berichten.

 

Fangen wir von vorn an. Von Nahrungsumstellung und mehr "kontrollierter Bewegung" - wie die Chefin das nennt - hab ich Euch ja schon berichtet. Unter kontrollierter Bewegung ist in erster Linie mal laufen mit der Chefin zu verstehen. Die Zeit haben wir schon etwas gesteigert und wir laufen fast komplett in einem Tempo durch - fast... Is aber auch nicht tragisch. Ich bin nicht soooo der Bewegungs-Freak. Das überlass ich lieber Clay. Der ist arbeitsgeil...

 

Nun kommen einige Termine auf uns zu, so dass unser Trainingsprogramm ein neues Kapitel erreichte. Ich find das nicht wirklich lustig, denn statt nun morgens im Bett liegen zu bleiben, müssen wir jetzt auch morgens laufen gehen. Oh Mann, ich sag Euch, wenn ich nur mein gelbes Laufgeschirr um 7 Uhr morgens vor die Nase gehalten bekomme, dann guck ich, dass ich Land gewinn. Clay hingegen macht fast unter sich vor Freude. Die spinnen, die Renner...

 

Der Grund für unser erweitertes Training liegt in Folgendem: ich werde am kommenden Sonntag erstmals offiziell an einen Coursing teilnehmen. Mein letzter geplanter Start in Landstuhl fiel ja leider wegen Löchern in meiner Pfote aus, nachdem ich gebissen wurde. Ich hoffe, dass das nächstes Mal besser für mich läuft. Somit werde ich mal sehen, was die Richter des Babenhausener Reitercoursings über mich urteilen.

 

Clays großer Tag steht auch bald bevor. Er wird erstmalig Anfang April in Hildesheim ein Rennen laufen. Ich werde in Hildesheim nur zur Ausstellung gehen und mal gucken, was ich da reißen kann. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass die Chefin ordentlich aufgeregt ist.

 

Ein weiteres Highlight ist, dass auch Clay jetzt angekört ist. Das ging ratzfatz. Papiere eingeschickt, kurz gewartet, und gestern kam der Hundepass mit einem netten kleinen Stempel zurück. Insofern ist auch Clay jetzt "berechtigt" Nachwuchs zu zeugen. Mal sehen, ob sich auch für ihn ne scharfe Braut findet. Ich bin ja immer noch total in meine Hexe verliebt. Wir waren eben einfach ein Dreamteam und unsere Brut ist verdammt gelungen.

 

Nachdem nun die ersten Welpeninteressenten unseren Nachwuchs besucht haben, hat sich für fast jeden Welpen ein toller Sofaplatz gefunden. Die kleine Sissi kommt sogar hier nach Trier und ich denke mal, dass wir sie sicher öfter mal treffen werden. Das freut mich total. Franz-Josef wird bald in die Nähe von Jena ziehen und Nenes Sofa steht in der Nähe von Köln. Wir hoffen ja noch, dass wir die Kleinen sporadisch wiedersehen - wer weiß, vielleicht ja sogar bei ner Ausstellung. Das wär echt superklasse!

 

Sophie hatte auch Besuch von Interessenten, aber irgendwie hat es wohl nicht gepasst. Insofern sucht meine kleine hübsche Tochter mit dem klein wenig Pfeffer im Hintern noch nach ihrem Wirkungskreis. Wenn also noch jemand eine kleine Zaubermaus mit auf sein Sofa nehmen will, einfach mal bei www.heartfromcologne.de reinschauen und sich von Sophie um die Pfote wickeln lassen :-)

 

Das war es also mal im Schnelldurchlauf - in Kürze mehr...

Euer Dobby