Juni 2014

Donnerstag, 12. Juni 2014

Endlich wieder auf der Erfolgsspur

 

Sodele, jetzt haben wir endlich mal wieder ordentlich was zu berichten. Wir waren aktiv in Sachen Ausstellung und Rennen.

 

Wir waren zum Beispiel in Landstuhl. Hier wurde ich ausgestellt und hab mich mal wieder von menier Schokoladenseite präsentiert. Ich stand wie eine Eins und lief wie ein kleiner Hermes. Und so sprach uns Richterin Melchior aus Luxemburg auch das V1 VDH zu. Im Stechen um das CAC bekam ich aber wie schon so oft nur das Reserve CAC. Aber wir waren schon mal echt happy und meine Leute haben mich ordentlich gefeiert.

 

Tags drauf durfte dann der Clay in Lanstuhl zum Rennen. Sechs Hunde waren in Clays Klasse gemeldet und so wurden die Vorläufe in zwei Dreier-Gruppen gezogen. Clay gewann seinen Lauf souverän und lief sogar die beste Zeit alles Rüden der Grundklasse. Das Finale durfte er also unter rot angehen. Leider kam dann erst eine Pause von einigen Stunden und es wurde wärmer und wärmer. Clay und ich konnten der Hitze nur durch Schlafen begegnen und irgendwie wurde der Lütte vor seinem Lauf nicht mehr richtig fit. Wir waren von der Hitze echt geplättet. Der Start lief super und Clay kam auf der Innenbahn schön nach vorn, wurde aber kurz darauf vom Rüden unter blau gecheckt, der sich vor ihn setzte. Da Clay ja eher ein Sensibelchen ist, nahm er zwar die Verfolgung auf, hatte aber irgendwie nicht mehr den richtigen Tritt. In die Kurve ging er als Dritter, kam auf der Außenbahn aus der Kurve, sah innen eine Lücke und gig durch das Feld hindurch. Allerdings machte ihm die Lichtschranke einen Strich durch die Rechnung, denn er passierte sie leider nur als Vierter, verleibte sich aber anschließend noch die zwei vor ihm laufenden Hunde ein und war nur knapp hinter dem Sieger am Hasen. Schade, dass das nicht zählt. Er ist ein tolles spannendes Rennen gelaufen. Wir sind fast sicher, dass diese blöde viel zu lange Pause in Verbindung mit der Hitze den Kleinen um den Sieg oder eine bessere Platzierung gebracht haben.

 

Da es beim DWZRV eine total unsinnig Regelung gibt, dass ein Hund nur Anwartschaften auf Renntitel erhält, wenn er auch schön ist (sg auf einer CACIB und V auf einer CAC Ausstellung) hatte die Chefin uns dnan auch für die Internationale Ausstellung (CACIB) in Saarbrücken gemeldet. Bei der schweizer Richterin Frau Rosemarie Wild ging die Chefin davon aus, dass sie sehr auf Größe achten würde und hat dort Clay und nicht mich angemeldet. Im Nachhinein betrachtet war das die perfekte Entscheidung. Clay schwebte durch den Ring, zeigte sich toll und hielt über lange Strecken still. Aber wir hatten uns eigentlich nur ein sg erhofft und eine V-Bewertung gewünscht. Es kam noch besser. Nachdem in der offenen Klasse der Rüden bis au Clay und einen eher zierlichen Rüden nur Schlachtschiffe meines Kalibers und größer / breiter an den Start gingen, schwanden schon beim Lesen des Ausstellungskatalogs unsere Hoffnungen. Frau Wild jedoch hatte den Mut, gegen den Strom zu schwimmen. Als Labradorzüchterin hat sie noch ein neutrales Auge auf die Qualität eines Whippets und ja, sie achtete auch auf Größe. Da Clay trotz seines Rennbluts ein klassisch-schöner Whippet ist, hat die Richterin das auch so gesehen und die Chefin fiel aus allen Wolken, als Frau Wild dem kleinen Clay das V2 zugesprochen hat. Damit nicht genug ging nachher im Stechen um die Anwartschaften auch noch das Reserve CAC auf Clays Konto. Der Freudentaumel war nicht mehr aufzuhalten!

 

Das konnte ich als alter Showie ja nicht auf mir sitzen lassen. Am nächsten Tag ging ich bei Frau Piesik in den Ring, die mich schon in Volkmarsen vorzüglich bewertet hatte. Und auch diese Rechnung ging auf. Hinter Druantia´s Hank (der im Übrigen auch so ein Propper Kerlchen ist wie ich) bekam ich locker das V2 Res VDH und auch das Reserve CAC zugesprochen. Das war zugegebenermaßen nicht so schwer, weil die Klassen alle recht übersichtlich waren. Ich nehme an, dass viele Aussteller aufgrund der über 30°C zurückgezogen hatte. Ein geschenkter Sieg also für Hank und mich. Und damit nicht genug: Hank ist ja schon ein Jahr älter als ich und hat seinen VDH Championtitel in der Tasche. Somit erbe ich nun das VDH und brauche nun nur noch zwei davon, dann ist auch unser Championtitel im Sack ;-) Jetzt muss die Chefin nur noch ein paar Hallenausstellungen melden. Mal sehen, was die Zukunft bringt...

 

Leider leider kurieren Clay und ich jetzt aber erst mal einen Infekt aus. Da die Chefin die letzten Tage mit ordentlich Halsschmerzen und mit ohne Stimme hier rumkraucht, haben wir uns wohl bei ihr angesteckt. Das Ergebnis: dicke Lympfknoten und keine Energie. Wir legen uns jetzt also erst mal wieder im Garten im Schatten auf s Hundebett und kurieren uns aus. Dann können wir mit neuem Elan in Konz auf der Ausstellung erscheinen und ich kann mir mit Kumpel Hank mal wieder einen Schlagabtausch leisten ;-)

 

Faule Grüße,

Euer Dobby